englishenglish
Der käse-herstellungsprozess

Der Käse wird aus Ziegenmilch hergestellt, welche täglich in verschiedenen landwirtschaftlichen Tierhaltungen gesammelt und abgeholt wird. Nach dem automatisierten Melken wird die Milch unmittelbar in spezielle Kühltanks geleitet, wo sie frei von Bakterien aufbewahrt wird. Bereits einige Stunden später wird die Milch in Spezialfahrzeugen in unser Arbeitszentrum in Tuineje (Fuerteventura) transportiert, wo sie anschließend pasteurisiert wird.
Nachdem die Milch in unserem Betrieb angekommen ist, wird sie in Bottiche abgefüllt und mit Hilfe entsprechender, sortenspezifischer Zutaten zur Gerinnung gebracht. Die so gewonnene Dickete wird klein geschnitten, der Käsebruch wird dann immer wieder zerschnitten, bis eine Körnung zwischen 5 und 15 mm Durchmesser erreicht wird. Anschließend wird die Molke heraus gepresst und der Käsebruch wird in sortentypische Formen abgefüllt. Danach wird durch weiteres Pressen die restliche Molke entfernt und eine kompakte Käsemasse erhalten.
Nach dem Ausformen kommen die Käse-Laibe in ein Salzbad und schließlich werden sie zur Reifung in entsprechende Reifekammer gebracht. Die Reifung kann, je nach Sorte, einige Stunden oder aber mehr als sechs Monate dauern. Hat der Käse den optimalen Reifegrad erreicht wird er verpackt, etikettiert und ist fertig für den Verkauf.